TEL. 08 51/5 86 12

IMPRESSUM

Neues
aus der Praxis

Praxisurlaub vom 09. bis 23. September 2019

Vertretung in dringenden Fällen:
Dr. Peter Schmid, Königsbergerstraße 10, 94036 Passau – Tel. 0851-6943
Dr. Kollinger, Carossastraße 5a, 94036 Passau –Tel. 0851-82666

_______________________________________________________________________________________________________________________

Medizinische Reiseberatung – Impfberatung

Sie planen eine Fernreise – wir beraten Sie gerne!

Vor einer Reise ist es sinnvoll, den Impfstatus zu überprüfen und sich über mögliche Gesundheitsrisiken im Reiseland zu informieren (z.B. Malaria). Ein ausreichender Impfschutz ist deshalb sehr wichtig.
Viele Impfungen sind Mehrfachimpfungen. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig vor Urlaubsantritt über notwendige Impfungen informieren um ausreichend Zeit für die Immunisierung zu haben.

Bitte setzten Sie sich zwecks Terminvereinbarung mit unserem Praxisteam in Verbindung

Die medizinische Reiseberatung, inklusive der empfohlenen Reiseimpfungen, ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Aus diesem Grund müssen wir Ihnen eine Rechnung, wie für Privatpatienten nach GOÄ üblich, ausstellen.
Derzeit erstatten viele Krankenkassen dennoch zumindest einen Teil der anfallenden Beratungs- und Impfstoffkosten. Fragen Sie daher bei Ihrer Kasse nach.

 

Grippeschutzimpfung

Empfohlene Impfgruppen:

- alle Schwangeren ab dem 2. Trimenon
- Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z.B.
    - chronische Atemwegserkrangungen (z.B. Asthma bronchiale, COPD)
    - chronische Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Bluthochdruck, koronare Herzerkrankung)
    - chronische Leber- und Nierenerkrankungen
    - Diabetes mellitus (erhöhter Blutzucker) und andere Stoffwechselerkrankungen
    - chronische neurologische Erkrankungen (z.B. multiple  Sklerose mit durch Infektionen getriggerte Schübe)
    - Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten
    - HIV-Infektion
- Personen mit erhöhter Gefährdung, z.B medizinisches Personal
- Personen mit umfangreichem Publikumsverkehr
- Personen, die als Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikopersonen fungieren können
- Personal mit erhöhter Gefährdung durch direkten Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln
- Personen ab 60 Jahren
- Reisende – je nach Exposition und Impfstoffverfügbarkeit
- beim Auftreten einer Epidemie

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Ab sofort ist die Einschreibung in den leistungsstarken hausärztlichen AOK-Vertrag möglich.
Nähere Infos gerne bei Ihrem Praxisteam

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Pneumokokken-Impfung: Impfung gegen Lungenentzündung!

Pneumokokken werden wie ein grippaler Infekt durch Tröpfcheninfektion übertragen – beispielsweise beim Husten oder Niesen. Die Bakterien finden sich im Nasen-Rachen-Raum vieler Menschen, ohne dass diese daran erkranken. Daher können sie auch von Gesunden weitergegeben werden.

Diese Impfung gegen Pneumokokken kann jederzeit und für alle Erwachsenen und Kinder geimpft werden und wird auch von der Krankenkasse übernommen.

Ab einem Alter von 60 Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) allen Erwachsenen eine Impfung gegen Pneumokokken, die nach 6 Jahren aufgefrischt werden sollte. Die Impfung verringert das Risiko überhaupt zu erkranken oder schwere Komplikationen, wie Lungenentzündung zu erleiden.

Die Pneumokokken-Impfung kann auch parallel zur Grippeschutzimpfung geimpft werden.

 

 

© 2019  STADLER HAUSARZTINTERNIST PASSAU